Nachdenkenswertes
Hinterlasse einen Kommentar

Wunder des Lebens

IMG_6167

Ich habe letztens mit einer sehr guten Freundin von mir über Wunder gesprochen. Glauben wir an Wunder? An Übernatürliches, was man sich nicht erklären kann? Oder sind Wunder gute Dinge, die einem passieren? Dieser Begriff ist so alltäglich in unserem Sprachgebrauch aber doch sagt er so viel aus.

Eines der größten Wunder in meinem Leben ist mein Ehemann. Alle die uns kennen und erleben staunen darüber wie perfekt wir zusammen passen. „Wie Arsch auf Eimer“. Auch wir beide sind unfassbar glücklich und voller Liebe zueinander. Wir ergänzen uns perfekt und lieben auch aneinander die Schwächen. Es ist wirklich wie ein ganz kitschig romantischer Disney Film. Selten und doch wahr. Und ich habe diese Liebe nicht verdient, sie ist mir geschenkt worden. Aus Gnade. Aus meiner Sicht, aus Gottes Gnade.

Als ich meinen  Ehemann traf kam ich aus einer unglücklichen Beziehung. Ich wurde schnell schwanger. Nicht geplant aber von Herzen gewollt. Unser ganzes Umfeld schrie auf, konnte sich nicht vorstellen, dass das funktionieren könnte. Ich hatte meine damalige Beziehung emotional und auch äußerlich noch nicht mal ganz abgeschlossen, wir kannten uns nur kurz. Aber wir wussten tief in uns: Das ist es. Ich als Theologin habe viel gebetet, viel gefragt und viel nachgedacht und bin mir absolut sicher, dass es Gottes absurd guter Weg für mich war. Ich habe mich neu geordnet, mein Leben noch einmal neu angefangen. Und ich vermisse nichts. Es ist ein gutes, neues Leben. Ein wunderschönes Leben. Mit meiner Familie. Mit unserer Patchworkfamilie, die sich innigst liebt. Wir sind füreinander der Nabel der Welt.

Unsere kleine Tochter ist unser gemeinsames Wunder. (Natürlich ist, das möchte ich anmerken, auch die Große ein wunderbares, tolles Wunder- Mädchen!!)Gesund, fröhlich, liebevoll und wunderschön ist sie. Sie ist unser Geschenk Gottes. Sie ist die Bestätigung unserer großen Liebe. Unser gemeinsames Glück.

Ich bin unsagbar dankbar für Gott, der mich durch jeden Tag getragen und begleitet hat und mir diesen wundervollen Mann an die Seite gestellt hat zu dem ich aufblicken kann. Der mich liebt, respektiert, zurechtweist und auf Händen trägt.IMG_6415

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s