Alltagsdinge
Hinterlasse einen Kommentar

kurz mal weg

WP_20151018_014

Ein Kurztrip Wochenende als Familie. Hört sich schön an. Ist auch schön. Wenn man die Vorbereitungen, den Schnupfen der Kinder und einen Wachstumsschub des kleinsten Familienmitglieds mal außen vor lässt.

Aber der Reihe nach: Ein Teil meiner Familie kommt aus dem schönen Brandenburg. Leider sehen wir sie viel zu selten, so dass wir beschlossen sie mal besuchen zu fahren. Wir buchten uns ein (so dachten wir) schönes Hotel und das Wochenende rückte heran. Wenn wir dann jedesmal 10min vor Abfahrt (egal wie lange und egal wohin) mit dem ganzen Gepäck in unserem Miniatur Flur stehen gucken mein Mann und ich uns jedesmal verzweifelt an. War das wirklich eine gute Idee? Zu Hause zu bleiben wäre doch sicher sehr viel entspannter und stressfreier. Wie kann eine 4köpfige Familie sooo viel Gepäck brauchen? Zwischen dem Gepäck wuseln die Kinder umher und ich versuche mir meinen Nagellack noch schnell in die Handtasche zu stopfen, damit ich die Nägel auf der Autofahrt wenigstens halbwegs restaurieren kann.

Das Hotel im kleinen Ort im tiefsten Brandenburg hält leider nicht, was es versprochen hat. Aber egal. Es ist sauber und es gibt Betten. Wir versuchen das zu ignorieren. Wir ignorieren auch, dass wir die Nächte in einem Bett mit unseren Kindern verbringen, die unsere Nähe suchen und uns ins Ohr husten. Hauptsache etwas Schlaf. Die Natur ist schließlich himmlisch, das Wetter spielt mit und wir besuchen ein Kürbisfest. Ich fühle mich wie auf dem Dorf in Amerika. Wenn da nicht der ansässige Dorfdj wäre, der abwechselnd Rammstein, Oli P. und Matthias Reim spielt.

Als wir am Sonntag wieder nach Hause fahren sind wir erschöpft. Und glücklich. Es hat sich gelohnt. Wie oft haben wir schon mal so viele Stunden am Stück Zeit für uns als Familie? Nur wir 4? Und gleichzeitig besuchen wir noch unsere Verwandten und nehmen uns die Zeit um Beziehung zu bauen und zu vertiefen. Ist Familie nicht das Wichtigste was es gibt? Meine Prioritäten haben sich in den letzten Jahren gehörig verschoben und ich möchte den Wert „Familie“ nicht mehr missen in meinem Leben.

DSC_1213               DSC_1246

WP_20151017_007             WP_20151018_009WP_20151017_015      WP_20151018_019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s