Monat: Januar 2016

365 Tage ohne ….

 ….neue Klamotten! Ein Selbstversuch. Ein Experiment. Ich verzichte. Auf neue Kleidung. Ich bin ein Fashionjunkie. Ich liebe Klamotten und Schuhe. In jeglicher Hinsicht. In der 12. Klasse wurde ich als „Stylingqueen“ gekürt. Das ist ein Kompliment. Ich könnte ja auch „der erste Obdachlose der Klasse“ sein oder „ewige Zuspätkommerin“. Aber ich konnte mich damals nicht richtig freuen. Das war nicht, was ich sein wollte. Ja, ich liebe Kleidung, aber ich werde ungern darüber definiert. In meiner Teeniezeit war es eher so, dass ich mein mangelndes Sebstwertgefühl hinter ausgefallener Kleidung verstecken konnte. Inzwischen weiß ich, ich bin viel mehr als nur Kleidung. Als ich 17 Jahre alt war hat mich ein Modelscout angesprochen und wollte mir seine Karte geben. Ich habe sie nicht angenommen, ich hatte kein Interesse. Eine Freundin von mir ist Model, ich habe also nichts gegen das Modeln. Aber ich wollte das nicht machen. Ich kann auch nicht an Laufstegen stehen ohne dass ich mich irgendwie fremdschäme. Ich kann auch keine Modeblogs anschauen, Zeitschriften über Modethemen langweilen mich nach 10min inzwischen zu Tode. …

Gewinnspiel Kinokarten! In Kooperation mit Warner Bros. Pictures

Morgen ist Filmstart von „Wie Brüder im Wind“. Ein wunderschöner Film mit Wahnsinns Aufnahmen von Terra Mater Studios und Warner Bros Pictures. Und ich habe ein tolles Gewinnspiel für euch. Exklusiv von Terra Maters gibt es ein Fanpaket zum Film. Darin enthalten sind 2 Kinotickets 1 Buch zum Film 1 Kinderkistl (Bastelkiste zum Thema Adler) Gewinnspiel Bedingungen: du musst über 18 Jahre sein und in Deutschland wohnen du musst Mitglied dieses Blogs sein, dh. kurzer Klick bei Instagram, Facebook oder hier auf dem Blog Der Gewinn wird von Terra Mater verschickt Hinterlass einen kurzen Kommentar mit wem du ins Kino gehen würdest Teilnahmeschluss und Auslosung am 30.1.2016 Der Gewinner hat 24 Stunden Zeit auf die Gewinn-Benachrichtigung zu antworten. Sollte dies nicht erfolgen wird jeweils ein neuer Gewinner gezogen. Der Hauptdarsteller und Jungschauspieler Manuel Camacho hat sich die Zeit genommen und mir ein paar Fragen beantwortet. (englisch version below) 1. Wie alt bist du und wo lebst du?  Ich bin 15 Jahre alt und lebe in Villanueva de Córdoba, einer kleinen Stadt im Norden von Córdoba …

Alltagsimpressionen…

In den letzten Wochen habe ich hinter mir: für Prüfungen lernen (Ja, es ist Prüfungszeit und ich hänge wie immer total hinterher und bin wie immer sehr gestresst und leicht überfordert) eine Kindergarten Eingewöhnung ein Kind trösten, weil die Klasse beim „Ball über die Leine“ Turnier angeblich nur wegen ihr verloren hat zu viel Fernsehen für die Kids zu wenig Sport Deshalb Nordic Walking Stöcke gekauft, ausprobiert und für gut befunden zu viel nächtliches Essen 100 Fotos in Fotoalben der Kinder geklebt ewig die Kindertöpferscheibe angestarrt und schließlich ausprobiert und dann nie wieder angefasst. Was für eine Schweinerei. seit 10 Jahren mal wieder einen großen Schneemann gebaut. Die letzten Jahre waren sie immer nur 10cm groß. Ein tolles Gefühl. mit Freundinnen eine schöne Zeit beim gemeinsamen Keramik – Anmalen erlebt und dabei festgestellt, dass ich immer noch kein großer Künstler bin und viel zu ungeduldig.

Liebster Award

Da hat mich doch die Ruhrmama im weltweiten Netz gefunden und mich für den Liebster Award nominiert. Vielen Dank dafür! Der so genannte „Liebster Award“ ist wie ein kleines Kompliment von Bloggern an andere Blogger um sich mitzuteilen, dass man mag was der andere schreibt. Man schätzt die anderen und verteilt ein kleines Kompliment. Wenn man den Award annimmt, lässt man sich gleichzeitig auf ein Interview mit dem Nominator ein und beantwortet ihm 11 Fragen. Die Ruhrmama hat mir diese Fragen gestellt. Auf ihrem Blog findet ihr alles was man in Essen und Umgebung mit Kindern und Familie erleben kann, wo man shoppen kann, welche Kinderkurse es gibt usw. Dieser Blog richtet sich an Eltern und Großeltern, die Freizeitgestaltung für ihre Kinder und Enkel suchen. Ruhrmama: Wie würdest du deinen Blog in einem Satz beschreiben? Leipzigmama: Wir haben so viele verschiedene Rollen in einer Person und all diese Rollen machen mich aus und darüber schreibe ich. Ruhrmama: Was liegt dir besonders am Herzen, wenn du bloggst? Leipzigmama: Die Welt um mich herum. Meine tollen Kinder, …

Experiment: 365 Tage nur Second – Hand Kleidung

Hindia Kiflai Monim ist Diplom Soziologin, Frankfurterin und fährt total ungern Auto. Sie backt gern und ist Fan von Karl Lagerfeld und Vivienne Westwood. Warum erzähle ich euch das? Nun, Hindia hat ein wunderbares Experiment gemacht. Zu finden auf http://www.dailyrewind.de.1 Jahr lang nur Second- Hand Kleidung tragen. Wie geht das? Und kann das gut aussehen? Und wie es gut aussieht. Überzeugt euch selbst in ihrem Video!     Ich durfte sie interviewen: Wie bist du auf die Idee gekommen 1 Jahr lang nur second Hand zu tragen                      Ich habe mich eines Nachts im Urlaub ertappt, wie ich schon wieder etwas online bei einem Shoppingportal kaufe. Vermeintlich brauchte ich das ganz dringend und es war ganz günstig und nur für ganz kurze Zeit zu haben. Da habe ich mich vor mir selbst erschrocken und festgestellt: ich habe das schon zig mal, brauche es nicht und falle doch wieder und wieder auf diese „Das-brauchst-du-jetzt-unbedingt“-Marketing und Werbestrategie rein. Darauf hatte ich keine Lust mehr. Da hatte ich die Idee, zu testen, wie es so ist …

15 Dinge, die sich mit 30 ändern

Aus gegebenem Anlass habe ich eine Liste erstellt, mit 15 Dingen, die sich mit 30 ändern.     Wir können nicht mehr lange feiern gehen. Erst Recht nicht 2 Tage hintereinander. Denn am Tag danach sind wir nicht mehr zu gebrauchen. Erste kleine Fältchen. Die Anti-age Augenpflege ist nicht mehr weit weg. Das Leben vergeht doch schneller als man mit 18 erahnen konnte. Film und Sofa sind tatsächlich ein erfüllendes Abendprogramm. Augen auf bei der Berufswahl! Die überschwänglichen Emotionen weshalb wir uns mit 18 für einen Beruf entschieden haben sind angesichts der Realität weitestgehend verflogen. Wir beschäftigen uns mit gesunder Ernährung, Sport, fair trade, kreativen DIY Projekten und verstehen nicht wie wir wirklich mal Chips, kalte Pizza und Cola zum Frühstück essen konnten Unsere Uhr tickt. Nicht nur bei den Frauen. Wir wollen sesshaft werden. Den Partner/ die Partnerin fürs Leben finden. Der Geschmack von Alkohohl, kaltem Zigarettenrauch, einer durchtanzten Nacht und der fremden Person im Bett nebenan fühlt sich nicht mehr so verwegen an wie früher. Die Kopfschmerzen auch nicht. Spießig sein ist ganz …

Rezept Blätterteig „ganz fix“

Ich wollte euch mal noch ein Rezept „unterjubeln“, was ich vor ein paar Wochen entdeckt habe. Es geht wirklich unfassbar schnell, ist total easy und sogar die Kinder essen damit Gemüse ohne zu meckern! Klingt zu schön um wahr zu sein? ist es aber nicht. Zutaten: Blätterteigplatten (ich hab ihn tiefgefroren gekauft, man kann ihn natürlich auch selbst machen) Creme fraiche Gemüse: Erbsen, Möhren, Paprika etc. Salz   Anleitung: 1 Löffel Creme fraiche pro Blätterteigplatte und auf der Platte gleichmäßig verteilen Dann Erbsen, Paprika etc darauf verteilen Salz nicht vergessen und ab in den Ofen. 200 Grad für 20min.   Lecker!!!

Pimp my Ikea Duktig Kinderspielküche

Weihnachten hat unser Kinderzimmer bereichert. Die wunderbare Ikea- Spielküche hat Einzug gehalten. Und seitdem werden nicht nur wir, sondern auch alle Gäste bekocht und bedient. Diese Küche ist wirklich ein Sahnestückchen. Nicht nur, dass es genug Platz gibt für alles und man sie somit auch gut aufräumen kann. Sondern die elektrischen Herdfelder und die kleinen Töpfe und Backuntensilien, die tatsächlich so aussehen wie Ikea Töpfe für Erwachsene runden das Bild ab. Die Ikea Küche haben wir nicht geschenkt bekommen, wir haben uns schockverliebt und der Weihnachtsmann hat sie dann unserer Kleinsten gebracht. Damit unsere Ikea Küche sich ein bisschen abhebt und anders aussieht als andere Ikea Spielküchen, haben wir sie ein wenig aufgepimpt. Mit Hilfe von limmaland, einem kleinen Unternehmen mit viel Freundlichkeit und Schnelligkeit. Ich habe Folien ausgesucht, die zu uns passen und der Mann hat sie ganz toll beklebt, eine Spanplatte hinter der Küche befestigt und 2 kleine Haken für die Besen angebracht. Es war so simpel und doch hat es gereicht: Wir haben ein kleines Schmuckstück zu Hause. In freundlicher Zusammenarbeit mit …

Was ist Wahrheit? Wie finde ich sie? oder „sag mal, spinnt denn eigentlich die ganze Welt?“

Ich möchte heute ein paar Gedanken mit euch teilen, die mich seit ein paar Wochen beschäftigen. Sie sind vielleicht ein bisschen durcheinander und nicht komplett durchdacht, aber ich veröffentliche sie trotzdem. Zum „Gemeinsam- Durchdenken“.   Wie finde ich in dem ganzen Nachrichtendschungel die Wahrheit? Wie finde ich die so genannte „goldene Mitte“? Gerade in der jetzigen Situation in Deutschland wollen wir nicht zu radikal sein. In Leipzig ist es noch viel komplizierter. Weder rechts, noch ganz links sind für Otto Normalverbraucher okay und man muss sich vorsichtig verhalten und allgemein lässt man Politik als Thema momentan lieber aus. Beziehungsweise will sich keiner in eine bestimmte Ecke drängen lassen und gleichzeitig möchte jeder die Wahrheit kennen, möchte wissen, was wirklich hinter den politischen Kulissen passiert. Täglich prasseln die Nachrichten auf mich ein und ich kann nur noch den Kopf schütteln. Was passiert hier? Wie gehen wir damit um? Angst haben ist keine Lösung, so weit sind wir schon. Angst ist kein guter Ratgeber, Angst wollen wir keinem Terroristen gönnen. Wollen die Nachrichten, dass wir Angst haben? …

a new year is about to begin

Es ist ein neues Jahr. Wir haben cake- Pops gebacken, mit Freunden gefeiert, die Kinder waren begeistert und ausgelassen. Es war ein tolles, gemütliches und fröhliches Beieinander. Warum machen wir das eigentlich so selten?! Am 1. Januar lag ich dann in der Badewanne. Ich habe versucht die restlichen Konfettikrümel endgültig von mir abzuwaschen. Und während ich in der Wanne lag musste ich an den aktuellen Jahresvers denken, den die evangelischen Kirchen dieses Jahr ausgewählt haben. „Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.“ (Die Bibel. Jes 6,13). Oftmals hatte man das Gefühl letztes Jahr, dass die Welt „nicht ganz bei Trost sei“. Doch wo sollen wir hin, wenn die Unruhe dieser Welt uns durcheinander bringt, wenn wir Trost brauchen und angesichts der weltpolitischen Lage uns die Angst den Rücken hochkriecht? Heinrich Bedford-Storm, aktueller Landesbischof der evangelischen Kirche in Deutschland, hat am 1.1.2016 eine wunderbare Predigt zu diesem Thema gehalten. „…Stellen wir uns einmal einen Moment vor, wir würden das in unserem Land wirklich tun! Mit diesem Gott ins Jahr 2016 gehen! Wir …