Alltagsdinge
Kommentare 3

Liebster Award

Da hat mich doch die Ruhrmama im weltweiten Netz gefunden und mich für den Liebster Award nominiert. Vielen Dank dafür! Der so genannte „Liebster Award“ ist wie ein kleines Kompliment von Bloggern an andere Blogger um sich mitzuteilen, dass man mag was der andere schreibt. Man schätzt die anderen und verteilt ein kleines Kompliment.

Wenn man den Award annimmt, lässt man sich gleichzeitig auf ein Interview mit dem Nominator ein und beantwortet ihm 11 Fragen. Die Ruhrmama hat mir diese Fragen gestellt. Auf ihrem Blog findet ihr alles was man in Essen und Umgebung mit Kindern und Familie erleben kann, wo man shoppen kann, welche Kinderkurse es gibt usw. Dieser Blog richtet sich an Eltern und Großeltern, die Freizeitgestaltung für ihre Kinder und Enkel suchen.

liebster-award1

Ruhrmama: Wie würdest du deinen Blog in einem Satz beschreiben?

Leipzigmama: Wir haben so viele verschiedene Rollen in einer Person und all diese Rollen machen mich aus und darüber schreibe ich.

Ruhrmama: Was liegt dir besonders am Herzen, wenn du bloggst?

Leipzigmama: Die Welt um mich herum. Meine tollen Kinder, das wunderbare Leben, die Liebe, der Alltag für den wir dankbarer sein sollten als wir es oft sind.

Ruhrmama: Mit wieviel Aufwand ist für dich das Bloggen verbunden?

Leipzigmama: Normalerweise sind es 2 Abende pro Woche in denen ich mir bewusst Zeit nehme. Aber natürlich gucke ich jeden Tag rein, nutze social media usw. Es sind bestimmt 10 Stunden pro Woche. Aber ich setze mich da nicht unter Druck. Es ist ein wunderbarer Ausgleich für mich.

Ruhrmama: Was war dein bisher erfolgreichster Beitrag? „Hilfe für Mia oder der teuerste Stempel der Welt“. Das ist ganz wunderbar, dass dieser Post so viel Zulauf bekommen hat. Denn es geht hier darum einer Familie zu helfen die einen schweren Schicksalschlag erleben musste.

Ruhrmama: Woher nimmst du deine Inspiration für dein Blog?

Leipzigmama: Die schwebt in Massen auf mich zu. Ich kann es gar nicht alles aufschreiben und mir merken bzw alles verarbeiten.

Ruhrmama: Wenn du “Ruhrgebiet” hörst, dann denkst du…?

Leipzigmama: An meine liebe Freundin Geli, die in der 5. (oder 6.?) Klasse von Leipzig nach Essen gezogen ist.

Ruhrmama: Stadt oder Land?

Leipzigmama: Definitiv Stadt. Außer ich dürfte wieder mal in Württemberg wohnen (da hab ich 6 Jahre meines Lebens verbracht), dann würde ich gern aufs Land ziehen.

Ruhrmama: Wann bist du zum letzten Mal alleine ausgegangen?

Leipzigmama: Alleine heißt ohne Kinder? Oder ganz allein? Oder allein mit Mann? 😉 Wir achten darauf, dass wir immer wieder Paarzeit für uns haben. Zum Glück haben wir eine tolle Oma, bei der sich die Kinder sehr wohl fühlen und die immer für uns da ist wenn wir sie brauchen (Danke, Mutti:)) und wenn sie mal nicht kann oder wir sie nicht überfordern wollen haben wir auch ein kleines Babysitterkontingent, dass wir befragen können. Wir sind gerade jetzt am Wochenende zu zweit auf eine Party gegangen und am nächsten Tag nach Berlin gefahren. Zwar wegen einem Interview dass ich führen durfte, aber das ist auch eine tolle Zweisamkeits- Zeit.

Ruhrmama: Kreativ sein bedeutet für dich…

Leipzigmama: Schreiben, basteln, nähen, malen… alles. Ich bin nicht sonderlich begabt was malen und basteln und nähen betrifft. Aber meine Große würde fürs Basteln wohl sterben. Also taste ich mich da immer mehr ran und versuche Dinge zu finden, die ich auch gut machen kann. Sie weiß gar nichts von meinem Nichtkönnen sondern sagt mir immer, dass ich die Mama bin, die am besten basteln kann…!!! Verkanntes Talent vielleicht in mir?!

Ruhrmama: Wie hast du Weihnachten dieses Jahr gefeiert?

Leipzigmama: Mit Familie. Wie immer. Wir bescheren erst am 25. morgens und dadurch ist Heiligabend sehr entspannend und ruhig. Wir singen, essen, lesen die Weihnachtsgeschichte und fahren total runter. Es ist wunderbar.

Ruhrmama: Was wirst du dir für das neue Jahr vornehmen?

Leipzigmama: Mehr Sport. Haha. wie alle und wie jedes Jahr. Aber auch effektiver zu werden und mein Glück und meine Zeit mehr zu genießen. Die Momente auszukosten, die das Leben und der Alltag für einen bereit halten.

 Die Spielregeln sehen an dieser Stelle die Nominierung von (5-11) weiteren Blogs vor, die ich nun hiermit zu einem persönlichen Interview einladen möchte. Ich nominiere also die folgenden 5:

Veronika Smoor von smoorbaer

luisa todisco von studierenplus

seppo von seppolog

Cynthia von mammamania

Frau Confuss von beatrice confuss

 Und das sind meine 11 Fragen an euch:

  1. Was macht dich aus?
  2. 3 Worte, die deinen Blog beschreiben
  3. Woher nimmst du die Ideen für deinen Blog?
  4. Mit wie viel Aufwand ist das Bloggen für dich verbunden?
  5. Wie meisterst du den Spagat zwischen Familie, Job und Blog?
  6. Was ist eure geheime oder auch nicht- geheime Leidenschaft?
  7. Was denkst du, wenn du „Leipzig“ hörst?
  8. Bar oder Couch?
  9. Sommer oder Winter?
  10. Lieblingsort mit dem Mann/Frau an deiner Seite?
  11. Machst du Sport, und wenn ja, welchen?

Und hier noch das Kleingedruckte: Die Liebster Award Regeln.

  1. Danke dem Blogger, der dich nominiert hat.
  2. Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat.
  3. Füge einen der Liebster-Blog-Award Buttons in deinen Post ein.
  4. Beantworte die dir gestellten Fragen.
  5. Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst.
  6. Nominiere 5-11 Blogs.
  7. Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast und verlinke von dort aus auf deinen eigenen Liebster Award Artikel.

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s