365 Tage ohne..., Allgemein
Kommentare 6

3. Woche von 56 Wochen

365 Tage ohne .... (weiß)

 

Tag 15:

Lernen und Einkaufsliste. Bisschen putzen, Fotos mit der Kleinsten ins Album einkleben und ein Spiel mit ihr spielen. Das war heute mein Tag.

Tag 16:

Weiter lernen. Für die Große noch ein Geburtstagsgeschenk gekauft, was Oma und Opa ihr schenken können. Eine flying fairy. Also eine Fee, die selbstständig in der Luft herum schwebt. Wo sind nur die ferngesteuerten Autos hin? Aber ich muss zugeben: Als ich zum ersten Mal so ein Ding gesehen habe, hab ich auch kurz aufgeschrien als sie von allein los flog. Wer ahnt denn sowas?

Mein heutiges Tagesoutfit: Jogginghose vom Mann und Fleecejacke. Warum? Ich hoffe mich so aufraffen zu können, wenigstens mal 30min walken zu gehen.

Tag 17:

Heute war Lernen im Café angesagt. Dadurch habe ich mich mal bisschen aufgebrezelt mit Lederrock und Jeansbluse. Hat sich richtig gut angefühlt nach dem ganzen Haus-look.

IMGP0708

boah… ich liebe diesen Schal.

Tag 18:

Heute ist wieder Tag für den Hoodie vom Mann und keine Schminke. Lernen, Rechnungen schreiben, nebenbei „Bitchelor“ schauen. Ich mag Homeoffice und zu Hause lernen. Andere Studenten gehen ja meistens in die Bibliothek. Ich mag die Athmosphäre und ich mag Bibliotheken an sich, aber meistens ist es mir zu umständlich meine ganzen Lernsachen zusammen zu packen, mich an einen Tisch zu quetschen und dann noch mich zu konzentrieren während man am allerliebsten alle anderen Menschen beobachten möchte.

IMGP0804

tatsächlich vergessen dass ich die habe…

 

Tag 19:

Ich liebäugel mit schwarzen Pumps. Ich wusste eh schon, dass ich welche brauche. Tatsächlich sind meine alten kaputt gegangen. Daher habe ich in meinen Regeln „Schuhe kaufen“ als erlaubt angeführt. Vielleicht lasse ich mir aber diesmal bewusst mehr Zeit, vergleiche, gucke und kaufe nicht online. Vielleicht sollte ich wirklich anfangen mein Kaufverhalten bewusst zu ändern und es mehr zu genießen, dass ich mir etwas ganz bewusst kaufe. Weil ich es brauche. Wie viele Jahre ist es her, dass ich los gezogen bin an einem Wochenende um bewusst shoppen zu gehen? Eigentlich hätte ich genau darauf mal wieder so richtig Lust.

Tag 20:

Ich habe online einen Spiegel entdeckt, den ich im neuen Heim unbedingt ins Gästebad hängen will. Dachte die ganzen Monate schon, dass ich mir den basteln muss, aber: Es gibt ihn. Habe ihn trotzdem nicht gekauft. Ich will ja bewusster kaufen, also lasse ich mir Zeit und werde Preise vergleichen und dann mit mehr Freude und Liebe genau DEN Traumspiegel kaufen. Problem: ich hab keine Zeit für so etwas. Spiegel vergleichen? Ich hab 20.000 andere Sachen zu tun. Und schwarze Pumps will ich ja auch schon stundenlang shoppen gehen. Die Entscheidung wird also einfach vertagt.

IMGP0710

ich liebe ja Jumpsuits…

Tag 21:

Ich trage Lederrock, halbdurchsichtigen Kashmere Pulli (den der Mann mir letzten Sommer im Urlaub geschenkt hat) und lange schwarze Strickjacke. Essen bei den Eltern, Kindergeburtstag… in dieser Kombi geht alles. Jetzt sitze ich wieder vor dem Schreibtisch und sehe dabei aus wie die scharfe Sekretärin von der man immer träumt. Ändert leider auch nichts daran, dass ich Bibelstellen auf althebräisch übersetzen muss. Das bringt einen schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.

IMGP0794

Hochzeitsarmreifen in Kombination mit einem Perlenband was ich gefunden habe in den Tiefen meines Schrankes…

6 Kommentare

  1. Ich musste eben an dich denken. Da bummelte ich mal beim Sonnenschein durch eine ganz attraktive Einkaufsstraße mit netten kleinen Lädchen und kam i-m-m-e-r wieder i-n-s S-t-o-t-t-e-r-n beim gehen, weil ich irgendwas Schönes im Schaufenster sah. Klamöttchen versteht sich. Der Frühling kommt und die Kleidchen und die Sonne macht Laune auf Neues.
    Aber ich hab auch nix gekauft. Jedenfalls nix für mich und nix zum Anziehen. 🙂

    Gefällt mir

    • 🙂 wie schön dass ich in deinen Gedanken bin. Du aber manchmal auch in meinen:) wenn ich mir überlege wie du deinen Alltag meisterst. Vielleicht schwenke ich ja auf Deko um😅

      Gefällt mir

  2. Da hab ich nen Tipp. Ich versacke gerade ganz oft bei Pinterest. Da gibt´s tolle Ideen. Und da kann man diese ganzen Bildchen sammeln und sammeln und es kostet nix und man hat aber das Gefühl, man hat was Schönes erbeutet. Kostet nur Zeit 😀

    Gefällt 1 Person

  3. Was für eine großartige Idee! Das wäre tatsächlich auch eine Herausforderung für mich. Freue mich, daß ich dich und deinen Blog gefunden haben. Liebe Gruß aus Bayern, Michaela von aus-ganzem-Herzen.de

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s