Alltagsdinge
Kommentar 1

Let´s detox

Ich hatte es schon ein paarmal erwähnt: Der Frühling kommt und ich will mich wieder gut fühlen in meinem Körper. Ich bin oft müde, mein Magen ist übersäuert und das macht mich häufig antriebslos.

Zwei Kinder haben meinem Körper und vor allem meiner Zeit für ihn nicht sehr gut getan und obwohl meine Familie in sehr lieb hat, fällt es mir immer schwerer. Damit es nicht dazu kommt, dass ich vollends mein Körpergefühl verliere und ich mich wieder wohlfühle, wird die nächsten zwei Wochen Detox betrieben.

detox Lebensmittel

Was ist Detox?

Wer detoxt verzichtet für eine Weile komplett auf übersäuernde Lebensmittel wie

  • Fleisch
  • Käse
  • Milch
  • Weißmehl
  • Süßigkeiten
  • Alkohol
  • Kaffee
  • alle Teesorten außer Kräutertee
  • auch alle Obstsäfte (außer frisch gepresste)

Es handelt sich hierbei nicht um eine Diät, sondern um eine Entgiftung des Körpers von allen schädlichen Umwelteinflüssen, Weichmachern usw.

Man kann das Ganze ziemlich professionell betreiben mit einer Darmspülung, Vorbereitungstagen, Nachbereitungstagen usw. Aber darum geht es mir nicht. Ich will es in meinen Alltag integrieren und meinem Körper mal 2 volle Wochen Aufmerksamkeit bieten.

Wann bietet sich eine Detox Kur an?
Wenn der Körper mit Gewichtszunahme, dauernder Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Haut- und Magenproblemen, Stimmungsschwankungen, Sodbrennen, Pilzinfektionen und Gelenkschmerzen zu kämpfen hat.

Dahinter steht die Annahme, dass sich Alkohol, Impfstoffe, Koffein, ungesunde Lebensmittel usw. als Schlacken im Körper ansammeln. Auch Stress, Schlafmangel und Elektrosmog bilden angeblicj giftige Rückstände im Körper. Im Normalfall kümmern sich die Leber und die Niere darum, aber wenn es zu einer Überforderung dieser Organe kommt, weil es zu viel Stress ist, zu viel ungesunges Essen.. kann das Bindegewebe verstopfen. Die Folge: Man fühlt sich übermdet, hat Schlaf- und Stoffwechselstörungen, Kopfschmerzen… Langfristig kann sich daraus Diabetes, Burn-out, Herzinfarkte und auch Krebs entwickeln. Detox soll also vorbeugen und den Körper wieder kräftigen und vor allem: Entgiften.

Wann mache ich kein Detox?
In der Schwangerschaft und Stillzeit ist diese Kur nicht geeignet. Auch nicht bei Untergewicht und einer Essstörung.

Bei Stress sollte man bitte auch nicht detoxen, denn Stress verursacht eine Übersäuerung des Körpers. Das wäre also kontraproduktiv.

Was mache ich, außer auf die oben genannten Nahrungsmittel zu verzichten?

  • Viel an die frische Luft gehen. Sauerstoff tanken.
  • Detox Yoga oder Detox Pilates
  • Viel trinken (nur Wasser und Kräutertee)
  • nur basisches Essen. Was das ist, findet ihr hier. Das heißt, viel Obst und Gemüse… Gebt euch auf Entdeckungstour… Chiasamen, Leinsamen, Rucola… entdeckt etwas Neues! Wenn euch tolle vegane Ideen fehlen, dann schaut mal bei Attila Hildman… da gibt es immer etwas Leckeres.
  • Massagen, vielleicht Kosmetik (die Haut wird in der Zeit unrein, weil sie die Schadstoffe ausscheidet), Fußbäder…

Detox Tipps:
1. Es kann ab dem 3. Tag zu Mundgeruch kommen. Besorgt euch also lieber einen Zungenschaber.

2. Durch den Verzicht auf Kaffee kann es zu Entzugserscheinungen wie Kopfschmerzen kommen. Ihr könnt durch Bewegung an der frischen Luft dem Abhilfe verschaffen.

3. Ich unterstütze meine Kur mit Bullrich Säure-Basen-Balance Tabletten. Eine Tablette morgens, zwei am Abend und der ganze Müll wird rausgeschwemmt.

detox

 

1 Kommentar

  1. Ich kann auf alles verzichten aber auf Kaffee leider nicht. Trotzdem finde ich den Beitrag ziemlich gelungen und finde es toll das sie die Menschen dazu anregen das sie mal was gutes für ihren Körper tuen.

    Lg Lisa

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s