Monat: Mai 2016

Alltagsimpressionen

Ihr Lieben,   die letzten Wochen ist so viel passiert, dass ich das gar nicht mehr alles zusammenfassen kann. Wichtige Ereignisse waren aber, dass 3 verschiedene Zeitschriften über mich berichtet haben. Die family, die Joyce und die Laviva (letztere ist noch aktuell im Handel erhältlich). Das macht mich sehr stolz und sehr glücklich. Ich freue mich, dass ich mit meinem Blog Menschen erreiche und ihr meine geschriebenen Worte lest. Das ist ein wirkliches Geschenk.     In den letzten Wochen haben wir ein tolles Päckchen von bekommen. Holzwürfel. Sie haben die in allen möglichen Größen. Holzwürfel. Kein Plastik. Holz. Wir malen sie an. Nach Lust und Laune. Wir machen Würfel draus und wir malen Zahlen drauf. Zum Rechnen lernen. Das Wunderbare ist, wie die Kinder sich erfreuen daran, dass wir als Familie malen und matschen. Wie haben sie gestrahlt und sofort angefangen Türme zu bauen, als das Paket bei uns eintraf. Wenn ihr schauen wollt, wo es die zu einem guten Preis gibt, dann klickt hier. Für andere DIY Inspirationen für die Holzwürfel, schaut hier. …

Woche 16 von 56 Wochen #365Tageohne

Tag 110: Mein Mann hat mir heute einen Badeanzug geschenkt. Ich brauchte einen und er hat es auch gesehen. Kaufe ich damit hintenrum doch ein? Ich empfinde es nicht so. Wenn mein lieber Mann nicht wäre, könnte ich es dieses Jahr nicht machen und er achtet schon genau darauf was ich kaufe … Tag 111: Wir haben heute festgestellt, dass mein Verständnis von Kleidungskauf und in welcher Fülle und Masse das stattzufinden hat, sich schon deutlich geändert hat. Ich sehe noch mehr was wir alles im Schrank haben und es erschreckt mich. Gleichzeitig sind wir gerade dabei die ganzen Kinderklamotten in Plastikkisten zu packen. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie viele Plastikkisten das sind. Das braucht doch kein Mensch. Auch kein Baby. Ich kann mich nur trösten damit, dass wir Kleidung auch weitergeben und verschenken und verleihen. So haben mehr Kinder etwas von den vielen Sachen. Tag 112: Ich sitze den ganzen Tag zu Hause und arbeite. Außer ich hole die Kinder ab und bringe sie irgendwo hin oder ich sitze in der Uni. Nirgendwo, …

Woche 15 von 56 Wochen #365Tageohne

Tag 103: Na toll. Die selbstgenähten Strümpfe von Tag 92 sind wieder aufgegangen. Werde ich wohl doch Strümpfe kaufen müssen. War irgendwie vertane Zeit. Tag 104: Kleider machen Leute. Aber sollte man nicht dahinter blicken? Bloß weil jemand keinen guten Stil hat oder wenig Geld, heißt das nicht, dass er weniger wert ist. Vor einigen Wochen habe ich mich mit einem Freund über Secondhand Kleidung unterhalten. Ich habe früher viel Secondhand gekauft. Vor allem für unsere Kinder. Gleichzeitig war ich froh, als unsere große Tochter so groß war, dass es in ihrer Größe kaum noch abgetragene Kleidung gibt und wir die neu kaufen müssen können. Trotzdem liegt der Wert nicht in der Kleidung. Wie kann ich das meinen Kindern beibringen? Kleidung kann so viel Freude machen, sie kann ein Hobby sein, eine Leidenschaft. Gleichzeitig ist es wichtig, sich dem Modediktat nicht zu unterwerfen. Dass ich nur etwas haben muss „weil es ja eben jetzt modern ist“. Auch müssen wir aufpassen, dass wir andere Menschen nicht dem Modediktat unterwerfen und sie nicht verurteilen (und sei es …

Freundschaften. Freude und Schmerz.

Wie oft leben wir im Verborgenen? Wie viel Privates tragen wir nach außen, wie viel bleibt verborgen? Und mit wem teilen wir die Dinge, die wirklich intim sind? Ich habe mir in letzter Zeit Gedanken gemacht über Freundschaften. Wie verändern sich Freundschaften wenn wir älter werden? Welche Freundschaften haben Bestand, um welche kämpfen wir und welche lassen wir lieber ruhen? Hinterm Rücken reden Freundschaften unter Frauen sind ja wirklich kompliziert. Standardsatz meines Mannes: „Da kann ich dir keinen Rat geben. Frauen sind da einfach anders untereinander.“ Wir wollen unsere Freundschaften nicht verletzen, nicht verlieren und trauen uns deshalb oft nicht, Wahrheiten auszusprechen. Oftmals reden wir lieber hinter dem Rücken unserer Freunde über die Andere. Oft auch unter dem Deckmantel der Besorgtheit und des Mitgefühls. Wahrscheinlich empfinden wir das auch wirklich so. Aber wenn man sich gut reflektieren würde, würden wahrscheinlich ganz andere Gefühle ans Tageslicht kommen wie Neid, Missgunst, Unglück über das eigene Leben, sich besser fühlen wollen… Unehrlichkeit Um es mal ganz knallhart zu formulieren: Ich habe ja oft das Gefühl, dass Frauen nur …

Woche 14 von 56 Wochen #365Tageohne

Tag 94: Es passiert nicht viel im aktuellen Projekt. Kleidung wird mir immer unwichtiger. Ist das gut? Kleidung macht ja auch Leute. Und Kleidung sagt aus, wer man ist. Aber inzwischen freue ich mich an bequemer Kleidung und freue mich einfach an mir und ruhe mehr in mir. Diese Äquivalenz gibt mir zu denken. Inwiefern beurteilen wir Menschen nach ihrem Äußeren wenn wir selbst Modeaffine sind? Wie wichtig ist uns unser eigenes Äußere und wie weit würden wir dafür gehen? Was gibt es für Grenzen? Und wie gehen wir damit um, wenn wir eigentlich nach unseren inneren Werten beurteilt werden wollen? Tag 95: Es ist Frühling. Mein heißgeliebter Rock hat sich gestern aufgetroddelt. Sehr traurig. Er ist auch nicht mehr zu retten. Tag 96: Ich hab Strümpfe gekauft. Nichts Besonderes, aber trotzdem toll wenn man ein paar neue Strümpfe anziehen kann Tag 97: Oh, die family hat über mich berichtet… ich freu mich sehr! Ihr könnt das hier nachlesen! Tag 98: Ich bin heute über einen wunderbaren Artikel gestolpert… wie fair ist Kleidung eigentlich wirklich, …

30 Dinge, die du mit deinem Kind tun solltest bis es 18 ist

Meine persönlichen Top 30 all der Dinge, die ich tun möchte mit unseren Kindern (die Top 30 sind nicht nach Prioritäten geordnet:)) 1.Sternenbilder lernen 2. einmal unterm Sternenhimmel schlafen 3. Steine übers Wasser springen lassen 4. auf die Kleinmesse gehen 5. beibringen, wie man einen Ball wirft (vor allem wenn man Mädchen hat *Genderschubladewiederzu) 6. wandern gehen und dabei Wanderabzeichen sammeln 7. ans Meer fahren 8. das Watt erleben 9. Blumen/Balkon bepflanzen 10. allein Kuchen backen lassen (Tassenkuchen hier das Rezept) 11. Gewürze erklären und dabei die Kinder riechen und fühlen lassen 12. Bärlauch im Wald sammeln 13. Pilze sammeln und erklären welche giftig/nicht giftig sind 14. einen Familienbaum pflanzen 15. ein Zelt im Zimmer aufstellen und spielen man sei auf einer Safari o.ä. 16. den Kindern gute Manieren beibringen 17. Ihnen die Werte vermitteln, die einem wichtig sind (Toleranz, Mitgefühl, Großzügigkeit…) 18. Ihnen mitgeben, dass es jemanden gibt der noch viel größer ist und auf uns achtgibt 19. Sie sollen ein Instrument erlernen 20. Fantasie und freies Spielen muss Platz haben in ihrem Alltag …

Woche 13 von 56 Wochen

Tag 86: Heute geshoppt: Essen. Müsli und Porridge. Mit Lecker Goji-Beeren und Chiasamen. Lecker. Tag 88: Wir waren shoppen. Im neuen Outlet hier in Leipzig. Ich hatte bisschen Angst, dass es mich zu sehr quälen könnte, aber der Mann war total lieb und hat mir etwas von Hunkemöller geschenkt. So konnte ich auch mit einer kleinen Tüte das wirklich tolle Outlet verlassen. Und ehrlich gesagt, ich hatte nicht das Gefühl, dass ich irgendetwas gebraucht hätte. Wirklich toll. Tag 89: Ihr habt Kinder und sucht faire Kinderkleidung? Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Miriam von sommer-und-kinder macht tolle Strickmode, nachzulesen hier. und trocadero.   Tag 90: Ich war heute Dank einer lieben Einladung auf der Beautymesse. Näheres könnt ihr hier erfahren. Habe dabei von Frau Maier, der wunderbaren Stilberaterin, deren Begleitung ich sein durfte, erfahren, dass ich dringend meinen Kleiderschrank aufräumen soll, so dass wirklich nur das drin ist, was mir aktuell gut passt. Und am besten in einer Farbpalette bleiben zwecks Kombinationsmöglichkeiten. Tag 91: Ich gebe es zu: Ich habe mich locken lassen und mir gestern …

LaufMAMAlauf – das Training für alle Mütter und…. GEWINNSPIEL!

Lisa Gericke kommt ursprünglich aus Hamburg und ist seit November letzten Jahres in Leipzig. Sie hat eine 2jährige Tochter und gibt Fitnesskurse. „Laufmamalauf“ heißt ihr zweites Baby und sie ist damit begeisternd und ansteckend. LAUFMAMALAUF wurde vor fünf Jahren in Berlin gegründet. Die Gründerinnen hatten die Vision, es Mamis endlich möglich zu machen, effektiv und in der Gruppe zu trainieren, ohne das Baby in einer Betreuung abgeben zu müssen. Die Nachfrage wuchs schnell und so hat sich LML innerhalb von fünf Jahren im gesamten deutschsprachigen Raum verbreitet. Ich werde eingeladen, mir einen Kurs anzusehen. Erst bin ich etwas skeptisch, denn joggen und Gruppenkurse sind mir eigentlich ein Graus. Doch, mein Glück, manche walken auch. Super. Ich bin dabei. Wir treffen uns im Rosental und es geht los mit walken. Dann Stationen im Park fürs Wade und Po trainieren, Oberarme, Bauch… alles ist dabei und immer wieder abwechslungsreich und anders. Das Ziel von Lisa in Leipzig ist es, die Leipziger Mamis zum Outdoor-Sport zu bewegen. LML soll in Leipzig eine bekannte und feste Institution werden mit …

Woche 12 von 56 Wochen „365 Tage ohne“

    Tag 79: Als Alternative zum Kleiderkauf: Man kann sich Kleider ausleihen! http://www.kleiderei.com leihen statt Kaufen lautet der Grundsatz!  Manchmal muss man Dinge nicht kaufen, weil man weiß, dass man sie eh nur 1x trägt. Oft platzt der Kleiderschrank aus allen Nähten und doch hat man nichts zum Anziehen. Abwechslunsgreiche Outfits mit denen man Geldbeutel und Nerven schont… Klingt doch gut. Vielleicht probiere ich es nach meinem Jahr Abstinenz mal aus. Tag 80: Drei Jahre ist der Einsturz der Fabriken in Bangladesch nun her, dabei starben 1.138 Menschen, 2.500 Menschen wurden verletzt. Die Arbeiter des mehrstöckigen maroden Gebäudes arbeiteten dort unter anderem für Zulieferer von Primark, Mango, Forever 21 und auch Inditex, den Mutterkonzern von Zara.  Sie arbeiteten auf Kosten ihrer eigenen Gesundheit mit Billiglöhnen und unsicheren Arbeitsbedingungen. Tag 84: Am 24.4.2016 war Fashion Revolution Day. Slow Fashion steht für nachhaltige, ethische und bewusste Mode. Sie ist das Gegenteil zur schnelllebigen Fast Fashion. Fast fashion wird die Kaufeinstellung genannt, bei der man aktuelle Mode kauft, ein paar Wochen trägt und dann wieder wegwirft. Fair Fashion ist eine Frage der Verantwortung. Eine innere …