Familie
Hinterlasse einen Kommentar

So leben wir: Flur- ideen

IMGP4555

*enthält Werbung

Ihr Lieben,

unser Flur ist miniwutziklein. Ich dachte immer, wenn ich mal in ein Haus ziehe, dann habe ich einen großen Flur. In den alles passt, in dem man feiern und Stehtische aufbauen kann. Was war ich naiv oder zu optimistisch. Er ist klitzeklein geworden. So klein, dass nur eine Person darin stehen und aus der Tür gehen kann.In Folge dessen haben wir den Flur ausgeweitet, so dass man jetzt auch auf der Treppe sitzen und Schuhe anziehen kann. Wenn man möchte, kann man dabei noch im Kochtopf rühren, der auf dem Herd steht. Das kann auch praktisch sein, sag ich euch.

Nichtsdestotrotz braucht ein solcher Flur bei einer großen Familie kluge Aufbewahrungsideen. Von Andrea Otto habe ich gelernt: Wenn es aufgeräumt sein soll, braucht alles seinen eigenen Platz. Zu Beginn wussten wir nicht wohin mit der Post. Daher gibt es nun (dank dem Möbelschweden) eine Lochwand, die man immer weiter ergänzen und dazu kaufen kann. Damit kann man seine eigene Wand erstellen. Infozettel, Einladungen, Briefe &Co haben endlich ein zu Hause. Auf der anderen Seite haben wir 3 Pinnwände, an denen nur Kinderzeug hängt. Stundenplan, Klassenliste usw. Und weil dieser ganze Zettelkram ach so wunderschön aussieht, hängt er gut verdeckt hinter der Eingangstür. Unsere Garderobe ist etwas versteckt hinter einer Trockenbauwand. Wir haben hier auch ewig gesucht und keine Lösung gefunden, aufgrund der Größe. Glücklicherweise und natürlich hatte der Möbelschwede auch hier eine schöne Lösung. Dadurch verschwinden alle Sachen, die Kinder kommen an alles heran und ich muss das eigentlich nie aufräumen.

Das allergrößte Problem waren jedoch die Schuhe. Gerade jetzt im Herbst und Winter. WOHIN? Dann kam Sanni Shoo auf mich zu und schickte uns die tollen Schuhabtreter. Hier hat jeder seinen eigenen Abtreter und dadurch, dass nur ein Paar drauf passt, muss man spätestens beim dritten Paar seine Schuhe auch wirklich wieder ins Schuhregal räumen. So räumen die Kinder ihre Schuhe gleich weg und an den richtigen Platz. Die Abtreter sind aus Plastik. Dadurch kann man sie abwaschen und sie halten natürlich auch die nassen Schuhe gut aus. Dazu gab es gleich noch die süßen Schuhbürsten, die aussehen wie Gras. Die mit dem hellen Holz kann man nass machen (dann sieht das „Gras“ aus wie mit Tautropfen übersät.) und dann die Schuhe sauber machen. Der Pflanzentrieb aus Holz ist ein super Haltegriff. Weil sie so gut aussehen, dürfen sie auch im Flur stehen bleiben und ich muss nicht jeden Tag die Bürsten raussuchen. Ich finde ja, alles, wo man Zeit sparen kann mit Kindern, ist einfach super.

So ihr Lieben, ich werde euch sicher nicht unser ganzes Haus zeigen zwecks Privatsphäre und so. Ihr habt jetzt unser Gästeklo und die Kinderzimmer gesehen. (*haha) Was interessiert euch noch?

 

 

*die Produkte von Sanni Shoo wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt

IMGP4553

IMGP4556

IMGP4560

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s