Elternzeit, Familie
Hinterlasse einen Kommentar

Die Top 5 meiner absurdesten Orte zum Wickeln

IMGP3842Da letzte Woche die absolute Krönung war, hier meine Top 5 der absurdesten Wickelplätze meines bisherigen Lebens.

Platz 5:
Ich bin im Café, treffe meine Freundin. Natürlich ohne Wickeltasche. Die liegt vergessen zu Hause. Murphy´s Gesetz passiert und ja, ich komme an und das Baby hat sich vollgeka** und die Klamotten sind gleich mit betroffen. Was nun? Es gibt einen Wickeltisch in dem Café. Ich mache das Baby sauber. Und nun? Kurzerhand stopfe ich die (neue) Wickelunterlage, die das Café dort gelagert hat, in den nicht betroffenen Strampler. Der Rest der Klamotten ist voll. Ich wickel das Baby in eine Decke, die ich glücklicherweise noch mit hatte und so ist sie glücklich und ich kann noch meinen Kaffee austrinken. Danke, liebes Café. Und siehe Platz 2: 4 Jahre später hatte ich immer noch nicht daraus gelernt.

Platz 4:
Im Auto. Der Klassiker. Kofferraum, Beifahrersitz, Rückbänke… immer und immer wieder. Ich bin schon Profi und ja, es gibt Fotos davon.

Platz 3:
1. Klasse ICE. Frida hat Durchfall. Toll. Und ich sitze im Zug. Wunderbar. Keine Ahnung, wo man dort wickeln kann. Ich hatte auch noch ein Kind mit und Haufen Gepäck. Ich blieb also sitzen und wickelte aller 30min Frida auf dem Nachbarsitz. Bis die Windeln alle waren. Dann betete ich, dass wir es bis zum nächsten Umsteigebahnhof schaffen würden. Dort kaufte ich neue Windeln und wickelte die nächsten Stunden fröhlich weiter. Eine wundervolle Reise.

Platz 2:
In der Uni. Merlind hatte als Baby einen sehr guten Stoffwechsel. Sie war aber auch ruhig und schlief viel. Also ging ich mit ihr zu Vorlesungen. Als sie gut 3 Monate alt war, war ich unheimlich stolz, dass ich es zur Uni geschafft hatte. Zwar 15min zu spät und ohne Wechselsachen für sie, aber da sie gerade schlief, war ich positiv gestimmt. Ich öffnete die Tür und der ganze Vorlesungsraum war voll. Komplett. Das ist bei Theologen normalerweise sehr selten. Ich musste in die erste Reihe. Mit Baby. Der Prof schaute mich nett an und begrüßte seinen jüngsten Zuhörer. Viel zu viel Aufmerksamkeit. Ich setzte mich, lächelte höflich und holte schnell mein Tablet raus. Wenigstens so tun, als würde man mitschreiben. Wenn man schon in der ersten Reihe sitzt. Ich saß 3 Minuten, dann wurde Merlind wach, guckte verschlafen um sich und fing sehr geräuschvoll an, ihre Windel zu füllen. Und das hörte nicht mehr auf und es stank. Komisch, bei einem Stillbaby. Ich lächelte höflich, schnappte mir meine Sachen und verließ den Saal wieder. Erdboden tu dich auf. Im Pausenraum entblätterte ich mein Kind, nur um festzustellen, dass ALLES voller Ka*** war! Bis zum Hals hoch. Komplett. Meine Feuchttücher reichten nicht und…ich hatte einmal keine Wechselsachen mit! Ich hätte schreien können. Ich schnappte mir eine Decke, die in der Ecke lag und wickelte das Baby darin ein. Dann rief ich den Mann an und der musste von Arbeit kommen, uns beide abholen und nach Hause fahren. Seitdem: NIE mehr ohne Wechselkleidung. Murphy´s Gesetz. Das geht schief.

Platz 1:
Mitten in der Theatervorstellung. Wir waren zur Generalprobe geladen. Meine Freundin spielt die Hauptrolle in einer Kinderoper. Frohen Mutes machte ich mich mit Mann, Kind(ern) und Kegel auf den Weg. Dort angekommen, als die Vorstellung los ging, schälte ich Frida aus ihrem Schneeanzug und roch es. Oh nein. Ich versuchte es zu ignorieren. Was, wenn es an der Windelseite rausläuft? Egal. Ich kann sie später umziehen. Doch das Stück ging gerade erst los und auch, wenn die Babys komplett gestillt werden, riecht es leicht süßlich. Ich hielt es nicht mehr aus. Leider kam ich nicht aus dem Raum weg. Die Eingangstür des Raumes war auf der Bühne und wir saßen nicht mal auf Stühlen, sondern eingeengt auf Treppenstufen. Der Mann bemerkte meine wortlose Zeichensprache und breitete auf dem Boden seinen teuren Businessmantel aus. Ich, ohne Geräusche, öffnete die Wickeltasche, nahm alles heraus und wickelte Frida. Schnell. Im Dunkeln. Ohne Geräusche. Dabei betete ich, dass sie nicht genau in diesem Moment anfangen würde zu brabbeln und zu lachen vor lauter Glückseligkeit. Alles ging gut. Keiner hat etwas gemerkt, bis auf eine ältere Frau, die mich danach permanent anstarrte.

Und jetzt ihr. Wo sind eure verrücktesten Wickelplätze?

IMGP3861

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s