Alle Beiträge, die unter Familie gespeichert wurden

Verlosung Lotti- Puppen – die beste Alternative für Barbies

    Wow. Die kannte ich noch gar nicht! Wie erstaunt war ich, als mir die Lottie Puppen * in die Hände fielen. Besonders faszinierend fand ich, dass unsere große Lele stundenlang mit ihrer Puppe gespielt hat. Man muss dazu sagen, dass sie keine richtige Puppenmutti ist. Sie bastelt lieber, liest oder malt. Auch Barbies faszinieren sie nicht. Doch diese Puppe hat sie sofort an- und umgezogen und stundenlang mit ihr gespielt. Merlind legt sie quasi nicht mehr aus der Hand. Die Lottie Puppe muss immer mit dabei sein und darf überall mitspielen. Ich finde es wunderbar, dass diese Puppe etwas ausstrahlt, dass Kinder so sehr begeistert und anzieht. Wir werden wohl auch zukünftig nicht mehr zu Barbies, sondern zu Lottie- Puppen greifen. Lottie- Puppen wurde gemeinsam mit Kindern und Experten entwickelt und greift die Ängste besorgter Eltern hinsichtlich Frühsexualisierung, Körperwahrnehmung und Schutz der Kinder auf. Tatsächlich wird sie inzwischen in über 33 Ländern weltweit verkauft und ist mit über 35 internationalen Auszeichnungen prämiert. Lottie, Finn&Freunde sind mittlerweile in über 3000 Geschäften weltweit erhältlich. Die …

Herbst, Luther, Reformation und Buchempfehlung

Der Herbst ist da. Wir feiern Erntedankfest, schnitzen Kürbisse, basteln Kastanienmännchen, fragen uns, ob unsere Kinder Halloween zelebrieren dürfen/sollten und gedenken an Martin Luther. Im Jahr 2017 hat tatsächlich ganz Deutschland zum Reformationstag frei. Warum? 500 Jahre ist es her, dass Luther die Kirche reformieren wollte. 500 Jahre, die Deutschland sehr geprägt haben. Wegen Martin Luther haben wir eine deutsche Bibel. Wegen ihm zahlt ihr keine Kopfgeldsteuer mehr für eure Verwandten, die im Fegefeuer sitzen. Wegen ihm, müsst ihr euch Sonntags keine Gottesdienste mehr auf Latein anhören. Wegen ihm bekommen auch diejenigen eine Bestattung, die sich selbst das Leben nehmen. Wegen ihm darf jeder beten und weiß, aus Gnade und nicht weil ich gute Dinge tu, bin ich geliebt. Ein unglaublicher Mensch. Und weil er so unglaublich war, und weil wir ein „Lutherjahr“ haben, gibt es nicht nur Lutherkuchen von Kathi- Backmischung (unfassbar, die Leute machen doch wirklich mit allem Geld), sondern auch ein Kinderbuch von Martin Luther. Vom Kindermann-Verlag. Diesen Verlag, so muss ich zu meiner Schande gestehen, habe ich erst zur diesjährigen Buchmesse …

Fairer Oktober -Style: Dirndl

Wir leben in Leipzig. Weit weg vom Münchner Oktober-trubel. Und doch fängt es auch hier langsam an. Ein Bierzelt-Abklatsch, Oktoberfest- Stimmung und alle tragen Dirndl. Seit wir letztes Jahr in Österreich waren, haben sich unsere Mädchen in diese Trachten verliebt. Merlind wollte ihr Kleid eigentlich jeden Tag tragen. In den Kindergarten, beim Spielen im Garten oder im Erlebnispark. Manchmal musste ich es ihr ausreden. Ich weiß im Nachhinein eigentlich nicht, warum. Soll sie doch Dirndl tragen. Bei uns sind nun zwei wunderschöne Dirndl- Röcke angekommen, die uns kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. P.Eisenherz ist nicht nur eine faire Marke, sondern hat auch viele wunderschönen Sachen. In die Röcke habe ich mich sofort verliebt. Ihr könnt sehen, dass sie einen sehr hohen, weichen Bund haben, so dass er auch für Babys absolut bequem zum Tragen ist. Und so trägt die kleine Frida Partnerlook mit ihrer großen Schwester. Wir haben die Röcke bei auryn bekommen. Schaut doch mal rein, wenn ihr in Oktoberfest- Stimmung kommen wollt oder noch ein cooles Accessoire benötigt. Der Shop Auryn wirbt damit, …

Eine Hommage an den Mann

  Normalerweise sagt man ja, der Mann sei nichts ohne die Frau. Oder: Er könnte nie da sein, diese Karriere gemacht haben… ohne die Frau. Hinter einem starken Mann steht eine noch stärkere Frau usw. Soll ich euch was sagen? Ich wäre nichts ohne den Mann. Er hat mich damals aufgegabelt in einer wirklich schweren Phase meines Lebens. In jeglicher Hinsicht. Und er hat mich gerettet. Es hätte nur noch den weißen Schimmel gebraucht. Er kam wie ein Retter, ein Prinz und ein Held. Er hat mich sprichwörtlich aus dem Turm befreit, davor mit dem Drachen gekämpft und alle Schlingpflanzen niedergerissen. Er hat für mich gekämpft und mit mir gekämpft. Er hat mich gehalten, getröstet und gerade in der Anfangszeit, seine persönlichen Sorgen und Ängste hinten an gestellt und war stark für mich. Es ist leicht, ein toller Partner zu sein, wenn alles gut ist. Wenn im Leben die Sonne scheint. Doch es zeigt sich, wer man wirklich ist, wenn es schwer wird. Wenn die Zeiten sich hart anfühlen und uneben. Wenn Stress ist, wenn …

Ankündigung des Babys – Babykarten

Werbung Die kleine Frida ist geboren, Fotos wurden gemacht und Karten sollen verschickt werden. Wenn schon beim zweiten Kind vergessen, so dann doch beim dritten Kind. Ich finde zu alter Energie zurück und habe massenhaft kreative Ideen im Kopf. Kurz nach der Geburt aber wollte ich nicht viel Zeit darauf verschwenden, Babykarten zu designen und drucken zu lassen. Zu Merlind´s Geburtstag hatten wir den Shop kartenmachen.de schon ausprobiert und waren begeistert von der Schnelligkeit und Kreativität. Es war so kreativ, dass die Kinder im Kindergarten damals die Einladungen aus den Fächern der anderen Kinder gemopst haben. So mussten wir manche Kinder zweimal einladen. Diesmal haben wir uns für eine Karte entschieden, auf der man sehr viele Fotos unterbringen konnte. Jeder sieht sich gern Fotos der glücklichen Familie an. Und wenn es so viele sind, bleibt die Karte mit Sicherheit noch ein wenig länger sichtbar hängen. Der Shop funktioniert so, dass man sich eine Vorlage aussucht und seine eigenen Fotos und Text einfügt. Ein Designer fügt beides ein. Nun bekommt man ein paar Stunden später eine …

Spielen im Garten

Da sind wir nun. Angekommen im neuen Haus. Alles halbwegs fertig. Drinnen fehlen Lampen&Co, draußen haben wir Terrasse und einen Fleck Rasen und ein paar Bäumchen. Der restliche Boden vom Garten muss mitunter noch abgetragen werden und wie das so ist, es fehlt eigentlich immer an Zeit und Geld. Oder vielleicht ist unser Focus momentan auch noch ein bisschen verlagert auf unser süßes Baby und allgemein die Kinder. Das ist sicherlich auch gut so. Wir haben Zeit, niemand stresst uns. Wir können alles langsam machen, Stück für Stück fertig werden und dadurch vielleicht auch Fehlkäufe vermeiden.Trotzdem: Es ist Sommer. Sommerferien, Spielzeit, lange Abende auf der Terrasse. Und das will genutzt und ausgekostet werden und ja, wir genießen das auch sehr. Wir haben Pläne, wie der Garten mal final aussehen soll. Wir wissen, dass wir mal einen tollen Sandkasten bauen wollen, auch eine Schaukel soll noch her. Am liebsten hätten wir einen wilden Zeltpavillon für die Kinder. Zum Bauen und Spielen. Doch all das dauert noch. Sollen die Kinder dann dieses Jahr gar nicht spielen? Nur …

Matschküche – mein dreckiges Kind

enthält Werbung Ich habe hier ein kleines Räubermädchen. Eigentlich ja drei, aber nur eine von ihnen sieht jeden Abend so aus, dass man sie in die Badewanne stecken muss. Die Kleider schmutzig, die Knie zerschrammt, das Gesicht schmutzverschmiert und die Haare schwitzig-verklebt. Als wir noch in der Wohnung gelebt haben, sah sie immer sauber aus. Nun tobt sie den ganzen Tag im Garten und auf der Straße herum und ist unglaublich glücklich dabei. Ich hatte das Privileg als Kind, auch in einem kleinen Haus mit Garten groß zu werden. Es war ein wilder Garten mit einem alten Apfelbaum und einer Holzschaukel. Mit einer Birke, unter der ich meine Puppen in den Schlaf sang und vielen, vielen Stunden in denen ich mit einer Plastikküche (ja, in den 90ern standen wir auf Plastik) für meine Puppen und Eltern kochte und buk. Es war fantastisch. Wahnsinnig schöne Kindheitserinnerungen. Und nun haben auch meine Kinder das Geschenk eines Gartens in ihrer Kindheit. Fehlte nur noch die Matschküche. Momentan stehen alle modernen Eltern auf Matschküchen. Pinterest ist voll mit Fotos …

Schwangerschafts Update 40. ssw

  Inzwischen wurde ich wieder zu meinem alten Entbindungstermin datiert und befinde mich nun also in der 40. SSW. Die Warterei macht einen mürbe. Ich habe alles getan, was ich gern machen wollte bevor ich 3fach Mama bin. Ich war mit dem Mann aus, wir haben mehr in Haus und Garten geschafft, als wir gedacht hätten, ich war beim Friseur, bei der Kosmetik… ich trinke Himbeerblättertee, mach Heublumendampfbäder und sogar eine Dammmassage war inzwischen zeitlich drin. Die selbstgehäkelte Babydecke ist inzwischen fast fertig, alle wichtigen to-dos abgehakt. Sogar Kindergeld- und Elterngeldantrag sind soweit fertig ausgefüllt. Ich bin bereit. Ich möchte gern 4 Wochen Pause haben, bevor die Schule der Großen wieder beginnt. Ich möchte gern gemeinsam mit dem Baby chillen und nicht auf die Uhr schauen müssen, wann die Kinder nachmittags wieder Freizeittermine haben. Ich habe im August eine Prüfung, die ich gern antreten würde und eigentlich auch Abgabetermine für verschiedene Artikel. Ich möchte gern 4 Wochen Wochenbett haben. Und jetzt hoffe ich. Es sind Sommerferien, das heißt, beide Mädchen sind zu Hause. Auch ganz …

Schwangerschafts Update 39. SSW (oder doch 37. SSW?)

  Die Hitze macht mich fertig. Oder doch die Warterei? Oder das Analysieren jeglicher Anzeichen? Oder die bleierne Müdigkeit gepaart mit Schlaflosigkeit, innerer Unruhe, Übelkeit und einer leichten Erkältung? Vielleicht alles zusammen. Vielleicht auch die Hitzewallungen, die sich anfühlen, als wäre man in den Wechseljahren. Heute hat mir jemand Nettes eine Hypnobirthing CD vorbeigebracht. Ich bin zu müde um sie mir anzuhören. Ich hatte überlegt, Yoga zu machen. Es ist zu heiß. Mir ist eingefallen, dass ich vergessen habe, mich über Heublumendampfbäder zu setzen, meinen Damm zu massieren (oder den Mann zu verdonnern, ihn mir zu massieren) und auch regelmäßig Himbeerblättertee zu trinken. Mir ist ebenfalls eingefallen, dass ich mir diese Woche noch einen Termin bei der Hebamme zwecks Akupunktur holen sollte. Sollte. Sollte ich tun. In Wahrheit bin ich zu müde. Oder ich habe die leise Hoffnung, dass ich um den Pieks im kleinen Zeh herum komme, weil die kleine Maus sich doch diese Woche noch auf den Weg macht und tatsächlich der Entbindungstermin falsch berechnet war. Seit dem ersten Monat sage ich permanent, …