Alle Beiträge, die unter Fashion gespeichert wurden

Zwischen Wickeltisch und Blazer

In Katharina´s wunderschöner, stylisher Wohnung lässt es sich rundum wohlfühlen. Katharina und ihr Mann achten darauf, dass sie mit ihrem Konsum anderen Menschen nicht schaden. Ihr Mann fing damit an, nur noch fair und secondhand zu kaufen. Katharina fiel das zu Beginn schwer, schließlich entschied sie sich dazu, mitzumachen. Es bringt sie mitunter an ihre Grenzen. Fair ist oft zu teuer für eine junge Familie mit 2 Kindern. Sie muss manchmal stundenlang suchen um secondhand etwas zu finden, dass ihr richtig gut gefällt. Belohnen tut sie ihr gutes Gewissen. Alle Möbel die sie besitzen stammen von ebay Kleinanzeigen oder von Flohmärkten von Dörfern. Sie suchen manchmal wochen- oder monatelang, bis sie den perfekten Sessel gefunden haben. Bei Kleidung fragt sie sich öfter: „Brauche ich diese Hose jetzt wirklich?“ Und verzichtet dann auch oft. Die Wohnung von Katharina und ihrem Mann spiegelt ihr Lebenskonzept wieder. Es ist aufgeräumt und konzentriert auf wenige, wichtige und dafür sehr schöne Dinge. Sie misten permanent aus, verschenken, verkaufen und versuchen ihr Leben und ihre Wohnung frei zu halten von unnötigem …

Zwischen Wickeltisch und Blazer

Eigentlich hat mir Polina genauestens erzählen können, woher sie ihre wunderschönen und ausgewählten Kleidungsstücke her hat. Der Armreif zum Beispiel ist selbst designt von einem Silberschmied. Aber ehrlich gesagt, als ich die Fotos gesehen habe, war mir klar: Hier braucht es keine Worte mehr. Seht selbst. Die Farben, die schöne Frau, der süße Junge… da bleibt einem die Spucke weg. Danke an Juliane Weicker für diese wunderbaren Fotografien.

Zwischen Wickeltisch und Blazer – Style den Babybauch

Beinah jede Person, die mich trifft, ist leicht schockiert angesichts meiner Bauchfülle. Ich kann das immer gar nicht so ganz nachvollziehen, denn von oben betrachtet, ist der Bauch relativ klein und da ich weiß, wie ich am Ende aussehe, ist alles noch ziemlich easy. Doch wenn ich dann Fotos sehe, die wir gemacht haben, habe ich wirklich immer einen kleinen Schock. Das ist alles jetzt schon riiiieeesig! Nicht nur die Brüste (jaaa…jetzt guckt ihr alle auf meine Brüste :)), auch der Bauch. Wahnsinn. Ich sehe aus, als könnte ich morgen unser Kind auf die Welt bringen und mit aller Milch dieser Welt versorgen. Praktischerweise habe ich schon ein Stillkleid. Ich hatte noch nie irgendein Oberteil oder Kleid, was direkt als Stillkleidungsstück ausgewiesen war. Da ich aber wegen meinem Projekt „365 Tage ohne“ nichts unnötiges kaufen möchte und mir wichtig ist, dass ich Kleidung zukünftig hochwertig und langlebig und am liebsten fair kaufe und trage, war die Option Umstandskleidung gepaart mit Stillkleidung eine gute Lösung. Dieses Kleid kann man also an den Brüsten öffnen und das …

style the bump

Heute mal mit Hanna. Hanna ist es wichtig, dass sie sich in ihren Sachen wohl fühlt und sie zu ihr als Person passen. Sie liebt Kleider, Röcke und Blusen und wollte in der Schwangerschaft nicht darauf verzichten müssen. Lange war ihr Bauch sehr klein, so dass sie ihre normalen Sachen weiter tragen konnte. Sie hat viele Blusen die locker sitzen und die dadurch lange Zeit gereicht haben. Doch irgendwann will jede werdende Mama mal ihren Bauch präsentieren und aller Welt zeigen, dass sie Mama wird. Dafür war Hanna bei Bonprix, H&M und C&A. Allerdings fand sie die ganze Rubrik der Schwangerschaftsmode oft überteuert, dafür, dass man die Kleidung nur einen begrenzten Zeitraum trägt. Sie hat sich also nicht viel Kleidung gekauft, die direkt für Schwangere gedacht ist. Eine Basic Jeans von H&M hatte es dann doch in den Einkaufskorb geschafft. Und obwohl Hanna selten Jeans trägt, will sie diese nicht mehr missen.  Ansonsten hat sie viel geliehen bekommen und hatte dadurch mehr Auswahl. Einige Oberteile hat sie sich 1-2 Nummern größer gekauft. Das Kleid auf …

Zwischen Wickeltasche und Blazer – Style den Babybauch

Ihr Lieben, jede Schwangerschaft aufs Neue nehme ich mir vor, meine Hosen und Röcke so lang wie möglich zu tragen. „Ich brauche nicht viel Neues, ich trage meine normale Kleidung einfach weiter“- so die Devise. Und jedes Jahr aufs Neue stelle ich fest, dass mir all die normale Kleidung innerhalb kürzester Zeit viel zu unbequem wird. Sie kneift überall, ich habe das Gefühl keine Luft zu bekommen. Also gilt es, klug zu investieren und die richtigen Sachen zu holen, die man auch möglichst die ganze Schwangerschaft über tragen kann. Wer schon mal schwanger war, weiß: Was einem im 4. Monat passt, passt einem definitiv nicht mehr im 9. Monat. Gerade dann wenn man es wirklich dringend braucht. Was mich betrifft: Ich bekomme riesige Bäuche, sehe jedesmal aus als würde ich Zwillinge in mir tragen und platzen. Man fragt sich, wie ich mich gegen Ende überhaupt noch bewegen kann. Diesmal aber habe ich nun ein Kleid gefunden, von dem ich mir sicher bin, dass ich es auch noch gegen Ende tragen kann. Es ist ein Sommerkleid, …

Das perfekte Weihnachtsoutfit für Kinder

Oooookay. Ich gebe es zu. Es ist vollkommen unnötig, aber jedes Jahr haben unsere Mädchen etwas Neues zu Weihnachten an. Am liebsten hätte ich es ja mega amerikanisch-kitschig, und solche riesigen Glitzer Rüschen Kleider, aber irgendwie siegt dann jedes Jahr meine Vernunft. Wir gehen zwar Heiligabend immer zur Christmette, das heißt, sie könnten die Kleider sogar vorführen, aber für 1x tragen ist mir das dann doch zu viel. Lieber soll es etwas Schönes sein, was man dann nochmal zu Geburtstagen oder Hochzeiten anziehen kann. Dieses Jahr ist die Wahl nicht weiter schwer gefallen. Aber seht selbst. Merlind trägt ein wunderschönes altrosa schwarzes Kleid, das mit Nieten besetzt ist. Und dazu ihre neuen, heißgeliebten Bisgaard Stiefel. Der absolute Wahnsinn, wie warm die halten und wie gut sie die allein anziehen kann im Kindergarten. Die gehen sogar zu diesem leichten und zarten Kleid. Lele dagegen hat sich für dunkelblaues Glitzer entschieden mit einer sehr extravaganten Spange. Na gut, die habe ich ihr aufgedrängelt und ja, sie traut sich die zu tragen. Und nun freuen wir uns auf …

Zwischen Wickeltasche und Blazer – Style den Babybauch

Ein richtiger ekliger, nasser und kalter Novembertag… ein Tag zum gemütlich zu Hause sein, Fernsehen gucken, basteln, malen, lesen… dadurch aber wird der Tag auch unheimlich lang und wir mussten einfach nochmal raus gehen. Dabei sind diese schönen Fotos entstanden. Sehr ihr, wie sehr sich die kleine Motte über die vielen Blätter freut? Wir haben gedacht, sie kippt gleich um vor Schnappatmung, bei so vielen Blättern. Was für ein Genuss, sie wusste gar nicht wie viele sie noch sammeln soll. Und jaaaaa… ihr habt richtig gelesen in der Überschrift… Ich nutze diesen Post um bekannt zu geben, dass unsere Familie sich erweitern wird. Sie war noch nicht komplett, umso mehr freuen wir uns auf unser 3. Kind. Bald gibt es mehr zu diesem Thema. Wisst ihr, wenn man im 3. Monat schwanger ist möchte man sein kleines Bäuchlein noch ein bisschen verstecken. Denn momentan sieht es eher so aus, als hätte man zu viel gegessen, denn wie ein Babybauch. Gleichzeitig weiß ich inzwischen, nach 2 Kindern, wie lang man diese Schwangerschaftskleidung an hat. ich kann …

Faire und vegane Mode finden

  Ihr Lieben, ihr habt euch schon immer gefragt wie ihr alternativ shoppen könnt und wo? Fair trade und Bio sieht eigentlich immer irgendwie fad aus und unmodern und „hippielike“? Tatsächlich gibt es inzwischen haufenweise fair trade Labels und wenn man wartet, bis die Sachen im Sale sind, ist es auch nicht teurer als woanders. Ich habe hier mal einen Teil von einer riesigen Liste für euch mit fair trade Onlineshops. Es gibt also eigentlich keine Ausrede mehr. Der Rest der riesigen Liste folgt alsbald. Ich packe mich damit an meine eigene Nase. Lasst euch inspirieren, schaut euch mal um bevor ihr wieder in die Stadt zum shoppen fahrt…! alexandrak Kollaboration von Freitag mit Sennheiser liesinlayers veja glore avocadostore trocadero armedangels grundstoff asos aikyou lislabrandlislabrand anekdotboutique utopia luxaa raffauf oc-change dutchbasics oatshoes http://oatshoes.com/ upcycling-fashion globehope aluc   Ihr braucht modische Inspiration, wollt sehen wie man fair fashion im Alltag leben und tragen kann? Dann schaut mal hier vorbei. http://justinekeptcalmandwentvegan.com/ http://www.nicetohavemag.de/      

Schuhtrends Frühling/Sommer 2016

Ihr Lieben, ich möchte euch heute meine Frühling/Sommer Schuhtrends 2016 vorstellen. Oftmals habe ich die Schuhe schon eine Saison. Oder auch länger, wenn sich eine echte Schuhliebe entwickelt. Da ich ein echter Schuhjunkie bin, habe ich die Schuhe meistens schon, bevor sie „DER TREND“ werden. Ihr dürft euch heute also meine eigenen, „abgelatschten“ Schuhe anschauen und euch begeistern lassen. Erst seit diesem Jahr habe ich mir vorgenommen, in Zukunft fair und ökologisch bewusster zu kaufen. Das bedeutet nicht, dass ich nie wieder einen Zara oder H&M Shop betreten werde, aber ich habe mir geschworen, zukünftig mehr darauf zu achten und mein Kaufverhalten nach meiner „365Tageohne“ Challenge (was das ist? Weißt du noch nicht? Dann schau hier), wenigstens zu 90 Grad zu drehen. Also habe ich für euch recherchiert, wo ihr die aktuellen Frühlings/Sommerschuhtrends fair nachkaufen könnt. Sie stehen immer im Link unterm jeweiligen Schuh. Viel Spaß! Trend: Plateausandalen Plateausandalen fair gibt es beispielsweise hier oder hier 2. Trend: Metallic Metallicsneaker sind hier zu finden Ich bin ja echt nicht so der sportliche Typ. Darüber freut …

Zwischen Wickeltisch und Blazer

Ich möchte eine neue Rubrik eröffnen. Fotos sollen für sich sprechen und Beweise liefern. Kann eine Mama auch modisch sein? Kann eine Mama stylish sein? Sie kann. Eröffnen darf diese Rubrik Deborah W. mit ihrer kleinen Lina. Zuckersüß die Beiden. Wer noch jemanden kennt in Leipzig oder sich selbst sehr stylo findet als Mama mit Kind, der soll sich bitte bei mir melden. Für Tipps bin ich immer dankbar. Bitte unter leipzigmama@gmx.de  Fotos von J. Weicker