Alle Beiträge, die unter Urlaub gespeichert wurden

Sehnsuchtsort Schweden und die traumhafte „Astrid-Lindgren-Welt“

  Schweden ist unser Sehnsuchtsland. Meines schon immer, den Mann musste ich erst anstecken. Das ist erfolgreich geschehen und nun will auch er unbedingt wieder hin. Was hat dieses Land nur an sich, dass es ganze Familien verzaubert? Los ging es mit der Fähre. Stenaline sollte uns nach Malmö bringen. Da ich als Jugendliche schon mit dieser Fähre gefahren war, war ich ganz optimistisch und hatte nicht viel eingepackt. Hätte ich das mal nur besser überprüft. Die Fähre fährt nämlich 6 Stunden! Wir hatten auch noch den Nuckel von Merlind im Auto liegen lassen und was man wissen muss, ist: Wenn sie die Schotten schließen, kommt man nicht mehr zum Auto. Glücklicherweise war der eine zuständige Schiffsarbeiter mal bei derselben Firma wie mein Mann angestellt gewesen und schloss uns nochmal auf, so dass wir den Nuckel holen konnten. Wir waren wirklich nicht auf 6h eingestellt. Glücklicherweise gab es einen Bereich, wo die Kinder spielen konnten und so überstanden wir irgendwie die 6 Stunden. Rückzu war es dann natürlich besser, da ich darauf vorbereitet war und …

Traumurlaub: Familotel St. Johanner Hof in Tirol

Montag morgen. Der Herbst ist da. Es ist grau, trüb und regnerisch. Gummistiefel waren auch schon im Einsatz, die Kinder haben Regenjacken an. Umso mehr lohnt ein Rückblick auf diesen Sommer und eine Empfehlung meinerseits für einen wunderschönen Familienurlaub (wenn ihr dann schon mal für nächsten Sommer planen wollt). Und nein, es ist kein gesponsorter Beitrag, keine Werbung…sondern eine ganz ehrliche Empfehlung, für die wir auch gezahlt haben. TRAUMURLAUB IM FAMILOTEL ST. JOHANNER HOF in St. Johann/Tirol Ehrlich: Ich habe nie gedacht, dass Familotels so wunderschön und so entspannend sein können. Ich habe mich mehrere Jahre gedrückt und wollte es auch nie ausprobieren. Zum Glück haben wir es dieses Jahr dennoch getan. Denn, wir werden auf jeden Fall dahin zurückkehren. Es hat mich positiv überrascht. Begonnen hat die Erfahrung mit unserem Einzug in unser so genanntes „Familienzimmer“, bei dem man ein Appartement beziehen kann, bestehend aus zwei Zimmern und zwei Bädern. Das „Kinderzimmer“ ist auch so eingereichtet…kleiner und auf Kinder abgestimmt. Weiter gint die positive Überraschung beim Essen: Es gab ein extra Kindermenü, Lätzchen, Trinkbecher, …