Alle unter Mode verschlagworteten Beiträge

Zwischen Wickeltisch und Blazer

Eigentlich hat mir Polina genauestens erzählen können, woher sie ihre wunderschönen und ausgewählten Kleidungsstücke her hat. Der Armreif zum Beispiel ist selbst designt von einem Silberschmied. Aber ehrlich gesagt, als ich die Fotos gesehen habe, war mir klar: Hier braucht es keine Worte mehr. Seht selbst. Die Farben, die schöne Frau, der süße Junge… da bleibt einem die Spucke weg. Danke an Juliane Weicker für diese wunderbaren Fotografien.

Woche 18 von 56 Wochen #365tageohne

Tag 126: Irgendwie ist die Luft raus. Warum habe ich mich auf dieses blöde Experiment eingelassen? Ich will nicht gezwungen sein, nichts kaufen zu dürfen. Ich will frei sein und mir vielleicht einfach mal ein neues T-Shirt bei Zara kaufen. Ohne schlechtes Gewissen, dass ich a) kaufe und b) es von Zara ist. Wird es mir wirklich gelingen, dass ich in 38 Wochen wie verwandelt bin und anders Kleidung kaufen werde? Oder sind wir eh immer Opfer der Werbeindustrie und verhalten uns wie Lemminge? Werde ich mein Einkaufsverhalten zugunsten anderer Menschen wirklich ändern können? Tag 128: Gestern habe ich überlegt was ich eigentlich sonst immer im Sommer anhatte. Denn irgendwie hatte ich jetzt immer dasselbe an und es war langweilig geworden. Dann ist mir mein schwarzer Maxirock eingefallen. Darauf hatte ich Lust. Ich also heute Morgen den ganzen Schrank abgesucht. Von oben bis unten. Bis mir dann eingefallen ist, dass das DER ROCK war, der kaputt war und für den mir mein Liebster einen anderen besorgt hat. Auf den Neuen hatte ich aber keine Lust. …

Schuhtrends Frühling/Sommer 2016

Ihr Lieben, ich möchte euch heute meine Frühling/Sommer Schuhtrends 2016 vorstellen. Oftmals habe ich die Schuhe schon eine Saison. Oder auch länger, wenn sich eine echte Schuhliebe entwickelt. Da ich ein echter Schuhjunkie bin, habe ich die Schuhe meistens schon, bevor sie „DER TREND“ werden. Ihr dürft euch heute also meine eigenen, „abgelatschten“ Schuhe anschauen und euch begeistern lassen. Erst seit diesem Jahr habe ich mir vorgenommen, in Zukunft fair und ökologisch bewusster zu kaufen. Das bedeutet nicht, dass ich nie wieder einen Zara oder H&M Shop betreten werde, aber ich habe mir geschworen, zukünftig mehr darauf zu achten und mein Kaufverhalten nach meiner „365Tageohne“ Challenge (was das ist? Weißt du noch nicht? Dann schau hier), wenigstens zu 90 Grad zu drehen. Also habe ich für euch recherchiert, wo ihr die aktuellen Frühlings/Sommerschuhtrends fair nachkaufen könnt. Sie stehen immer im Link unterm jeweiligen Schuh. Viel Spaß! Trend: Plateausandalen Plateausandalen fair gibt es beispielsweise hier oder hier 2. Trend: Metallic Metallicsneaker sind hier zu finden Ich bin ja echt nicht so der sportliche Typ. Darüber freut …

Woche 10 von 56 Wochen

  Tag 66: Hab heute einen ganz wunderbaren Blogpost gefunden: http://www.fashionfika.com/french-fair/ Stylisch und modern und fair trade? Geht doch! Besonders toll sind die Sonnenbrillen von http://www.woodzee.com/company Werde mir das merken falls meine diesen Sommer nicht überleben sollte.   Tag 67: Bin heute, wegen zwei Blasen an den Füßen, zu TK Maxx rein und habe mir da Turnschuhe gekauft. Bequem. Stylisch. Und ein Schnäppchen. Und ja, schon wieder nicht fair. Da muss und will ich dringend an mir arbeiten. Dabei gibt es tolle fair Trade Turnschuhe bei ethletics. Dafür habe ich ein neues fair-outfit online entdeckt. Die Lösung dieser Dame ist Vintage. http://jaeckleundhoesle.de/fair-fashion-meets-vintag/   Tag 68: Heute war in Leipzig eine Greenpeace Veranstaltung…Kleidertausch statt Fast Fashion. Ja, ich habe früher auch fast fashion konsumiert. Und schäme mich dafür. Ich bringe meinen Kindern bei, dass wir bei bestimmten Läden bewusst nicht kaufen. Ich denke, in diesem Konsumreichtum ist es an der Zeit, kürzer zu treten, bewusster zu kaufen. Weniger ist mehr. Ich habe wirklich diese 68 Tage gebraucht um an diesen Punkt zu kommen, um zu verstehen …

Woche 8 von 56 Wochen

Tag 50: Wir haben Wolle gekauft. Meine große Tochter hat das Fingerstricken für sich entdeckt. Wie das geht findet ihr hier unten im Video. Außerdem war sie mit ihrem Opa auf der Buchmesse und es gab Bücher für sie und ihre kleine Schwester. Wir lieben ja Bücher und aktuell steht Astrid Lindgren hoch im Kurs. Immer wieder entdecken wir Geschichten die wir noch nicht kennen. Das ist eine große Freude für die ganze Familie. Tag 51: Habe mir heute Kreidelack von Annie Sloan gekauft. Damit werde ich meine restlichen Semesterferien verbringen. Ich will die zukünftigen Bücherschränke der beiden Mädels anstreichen. Wusstet ihr, dass mein Opa Malermeister war mit eigener Firma? Noch zu DDR Zeiten. Wahrscheinlich steckt mir das doch irgendwie im Blut. Tag 53: Ich hatte heute ein Fotoshooting. Ich komme in eine Frauenzeitung mit hoher Auflage. Man hat meinen Blog entdeckt und empfunden, dass ich sehr gut zum Thema „entspannt Mutter sein“ passe. Das ist fast schon Ironie des Schicksals, das ich, die 80% Frau, die entspannte, immer zuspät kommende Pris als Vorbild aller …

Woche 6 von 56 Wochen

Tag 36: Outfit oft the day. Ich bin irre. Hab mich wirklich auf das Geländer gesetzt. Total bescheuert. Und das nur weil ich mich bei solchen Fotos immer doof fühle. Na gut. So sei es. Ich liebe das Top. Und natürlich meine Turnschuhe. Tag 37: Normaler Alltagstag. Als Mama ist man manchmal nur froh wenn man es geschafft hat, sich die Haare zu waschen. Das Kind ist im feinsten Trotzalter und im Wachstumsschub. Die Große hat Angst vor Feuer. Das heißt, beide schlafen abwechselnd bei uns. Und ich bin k.o. Die nächsten Prüfungen stehen an und ich versuche einfach nur noch, den Stress weg zu atmen. Es wird besser. Ansonsten: Ich muss Strumpfhosen kaufen. Alle, wirklich alle, haben Löcher! Sieht man zwar nicht mit Winterstiefeln, aber der Frühling steht ja vor der Tür. Und wenn die Prüfungen um sind, belohne ich mich endlich mit den schwarzen Pumps, die schon lang geplant sind.   Tag 39: Gestern Abend habe ich Regenjacken, Gummistiefel und Regenhosen für die Mädels bei Vertbaudet, Zalando und Ernsting´s family gekauft. Ganz süß: …

Zwischen Wickeltisch und Blazer

Ich möchte eine neue Rubrik eröffnen. Fotos sollen für sich sprechen und Beweise liefern. Kann eine Mama auch modisch sein? Kann eine Mama stylish sein? Sie kann. Eröffnen darf diese Rubrik Deborah W. mit ihrer kleinen Lina. Zuckersüß die Beiden. Wer noch jemanden kennt in Leipzig oder sich selbst sehr stylo findet als Mama mit Kind, der soll sich bitte bei mir melden. Für Tipps bin ich immer dankbar. Bitte unter leipzigmama@gmx.de  Fotos von J. Weicker

2. Woche von 56 Wochen

Tag 6: Ich wurde darauf angesprochen, kaufsüchtig zu sein. Muss das natürlich laustark dementieren. Ich schreibe bewusst akzentuiert und übertrieben und mit Augenzwinkern. Ich nehme mich selbst nicht zu ernst. Und natürlich ist das ein Projekt wo ich den Fokus auf ein bestimmtes Thema lege. Heute habe ich nicht mal ansatzweise an Kleidung gedacht. Nur frustriert gedacht, dass ich zu dick bin. Naja. Aber dagegen gibt es ja Abhilfe. Sollte man meinen. Ansonsten verlief der Tag mit einer neuen Artikelrecherche und einem Interview, einem gemeinsamen Frühstück mit Familie und Freundin, mit Mittagsschlaf, Volleyball anschauen (der Mann spielt in der Regionalliga, da müssen bzw. dürfen wir immer mit. Auch wenn ich bis heute noch nicht genau weiß wie die Regeln gehen.) und schließlich noch einem 30. Geburtstag (das häuft sich zur Zeit). Viel los heute. Tag 9: Die Tage sind verflogen. Wahnsinn. Ich bin im Prüfungsstress, schreibe dieses Jahr mein Hebraicum. Nebenbei versuche ich alle anderen Termine und to-do´s unter einen Hut zu bekommen: Artikel schreiben und vorschlagen, Kooperationsanfragen beantworten, Kindergarten- und Schulessen bestellen und wieder …

1. Woche von 56 Wochen

5 Tage sind rum. Hier ein kleiner Abriss wie es mir ergangen ist: 1 Tag vorher: Morgen geht es los. Ich bin aufgeregt. Ich bin mir nicht sicher ob ich das schaffen kann. Leider bin ich sehr schlecht im Verzichten. Wenn ich in den vergangenen Jahren mal versucht habe in der Osterzeit auf Schokolade zu verzichten, hab ich das höchstens einen halben Tag durchgehalten. Oder abends der Verzicht auf Kohlenhydrate: Rekord war 2 Wochen. Man könnte meinen, dass ich kein Stetigkeit und kein Durchhaltevermögen habe, aber das würde ich so nicht unterstreichen. Ich bin ein sehr ehrgeiziger Mensch und wenn ich etwas will, dann ziehe ich das durch. Auf Biegen und Brechen. Mit dem Kopf durch die Wand. Trotzdem: Heute Morgen kam noch ein sehr großes (*räusper) H&M Paket an. (Ja, ich weiß, ich habe auch ein schlechtes Gewissen aufgrund der Herstellungsbedingungen. Seht es mir nach. Ich mag die Kleidung wirklich sehr.) Mein Mann hat dem Postmann aufgemacht und mich dann gefragt: „War das im Ernst der letzte Notkauf?“ Ich schäme mich etwas, aber Ja. …

Experiment: 365 Tage nur Second – Hand Kleidung

Hindia Kiflai Monim ist Diplom Soziologin, Frankfurterin und fährt total ungern Auto. Sie backt gern und ist Fan von Karl Lagerfeld und Vivienne Westwood. Warum erzähle ich euch das? Nun, Hindia hat ein wunderbares Experiment gemacht. Zu finden auf http://www.dailyrewind.de.1 Jahr lang nur Second- Hand Kleidung tragen. Wie geht das? Und kann das gut aussehen? Und wie es gut aussieht. Überzeugt euch selbst in ihrem Video!     Ich durfte sie interviewen: Wie bist du auf die Idee gekommen 1 Jahr lang nur second Hand zu tragen                      Ich habe mich eines Nachts im Urlaub ertappt, wie ich schon wieder etwas online bei einem Shoppingportal kaufe. Vermeintlich brauchte ich das ganz dringend und es war ganz günstig und nur für ganz kurze Zeit zu haben. Da habe ich mich vor mir selbst erschrocken und festgestellt: ich habe das schon zig mal, brauche es nicht und falle doch wieder und wieder auf diese „Das-brauchst-du-jetzt-unbedingt“-Marketing und Werbestrategie rein. Darauf hatte ich keine Lust mehr. Da hatte ich die Idee, zu testen, wie es so ist …